Überspringen zu Hauptinhalt

Es ist mir zu viel und geht mir zu schnell – Ehrliche Worte zu den aktuellen Lockerungen

Vor wenigen Stunden noch traute ich mich nicht, diese Zeilen hier öffentlich zu schreiben und mich dazu zu bekennen. Besser verdrängte ich meine ganz eigenen Gedanken, fühlte ich mich doch als Sonderling und eigenbrötlerischer Miesepeter. Als der Spielverderber der ganzen Sache. Also hielt ich mich zurück und Finger still, haute [weiterlesen…]

26. Juni 2021

Trübsal statt Alpenpanorama & Abschied von Hamster Charly – unser Wochenende 10./11.10.

Kennt Ihr diese eigenartige Melancholie, geht etwas ganz Besonderes zu Ende? Wenn einer anhaltenden Euphorie plötzlich diese seltsame Trostlosigkeit und Lethargie folgt? Ich habe einmal davon gehört, dass Menschen anfangen zu weinen, endet ein ganz einzigartiges Erlebnis. Eine Freundin berichtete mir einst, wie sie nach einem einzigartigen Fallschirmsprung in Tränen [weiterlesen…]

11. Oktober 2020

Wohin soll die Reise gehen? Mein Traum vom Familien-Urlaub zu Pandemie-Zeiten

(Wie so vieles in Corona-Zeiten ist auch dieser Beitrag bereits wieder überholt und nicht mehr aktuell - siehe Nachtrag unten - ich werde ihn an dieser Stelle dennoch veröffentlichen - denn Träume gehen ja immer! ) Fünfeinhalb Wochen wären wir verplant gewesen in diesem Sommer. Einfach weg. Vom Alltag, den [weiterlesen…]

26. Juni 2020

Was ist Glück?

Ich lege das IPad zur Seite und wische mir verstohlen Tränchen aus den Augen. Bin zutiefst berührt und bewegt und weiß bereits in diesem Moment, dass dieser Zustand noch eine ganze Weile andauern wird. Dass das eben Gesehene nachwirkt. Noch sehr, sehr lange! Dass sich meine Sicht auf die Dinge [weiterlesen…]

1. Februar 2019
An den Anfang scrollen