Überspringen zu Hauptinhalt

Das bunte Familien-Leben ist nicht immer kategorisierbar! Alle Geschichten aus dem Alltag zu Fünft findest Du hier! :)

Unverhofft kommt oft – Vom plötzlichen Alleinsein und zu-zweit-allein-sein

Neulich wars mal wieder so weit. Es ergab sich ziemlich spontan. Ohne viel Vorlaufzeit. Und kommt nicht allzu oft vor. Was? Nun, ich war alleine! Einen ganzen langen Samstag Nachmittag! Nur ich! Früher nie gedacht, welch Luxus DAS mal bedeuten würde. Der Papa auf Dienstreise, die Kinder bei den Großeltern. [weiterlesen…]

16. September 2017

Du bist, was Du trägst. Wie Muttis tägliche Kleiderwahl den Gemütszustand beeinflusst – und umgekehrt

Ich habe heute ein Jeanskleid an. Eigentlich keine besonders außergewöhnliche Anmerkung und Tatsache. Nur, ich trage sonst NIE Jeanskleider. Und lachend steht mein Mann neben mir. Er lacht deshalb so lautstark weil er mich sofort durchschaut hat, weil er mich nach fast 18 Jahren in und auswendig kennt. Und anhand [weiterlesen…]

12. September 2017

Von Whatsapp-Grüßen zum falschen Zeitpunkt & dem Leben im Hamsterrad

Gestern bekam ich eine Whatsapp einer kinderlosen Freundin. Mit der kurzen Frage: "Hi. Lange nix gehört. Was treibst Du so?" Für einen kurzen Moment überlegte ich, ob ich diese Frage mal wirklich ehrlich und detailliert beantworten sollte. Denn sie kam ungelegen, die Frage, zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Und hätte [weiterlesen…]

5. September 2017

Von linken Händen, einem (Fast) DIY Projekt und Wunschhaustieren

Immer wenn der Papa auf Dienstreise ist machen wir Quatsch. Besser: ich mache irgendeinen Blödsinn, stelle Dinge an, die ich nicht sollte. Die so schön “verboten“ sind. Für gewöhnlich, streiche ich dann willkürlich irgendwelche Wände oder verrücke Möbel. Nicht heute. Heute hocke ich wieder auf dem Fußboden, von der Anstrengung [weiterlesen…]

24. August 2017

Hundi, Eine neu entdeckte Spielzeugliebe

Hundi! Muss Hundi finden. Sofort! WO verdammt nochmal steckt der schon wieder!? Kalter Schweiß läuft mir mit Blick auf die Uhr aus allen verfügbaren Poren des gestressten, aktuell extrem gestressten, Mutterkörpers. Im Flur neben mir: zwei drängelnde, komplett angezogene, von einem Bein auf's andere trippelnde Schulkinder. Und die fast Vierjährige! [weiterlesen…]

22. August 2017
An den Anfang scrollen